Home


An der Angel …

… sind diesmal Haikus.

Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, deren Wurzeln im mittelalterlichen Japan liegen. Heute ist sie weltweit verbreitet. Sie gilt als die kürzeste Gedichtform. Matsuo Bashō (1644 - 1694), zwar Sproß einer Samuraifamilie, aber eher der Dichtkunst als der militärischen Laufbahn zugetan, verhalf dem Haiku zur Anerkennung als ernsthafte Literatur.

In der Regel besteht ein Haiku aus drei Versen mit jeweils fünf, dann sieben, dann wieder fünf Silben. Es ist prägnant im Ausdruck, konkret in der Beschreibung, stets gegenwartsbezogen. Die Natur gilt traditionell als Vorbild. 

Wikipedia nennt als Merkmale des Haiku unter anderem auch: „… die nicht abgeschlossenen, offenen Texte, die sich erst im Erleben des Lesers vervollständigen. Im Text wird nicht alles gesagt, Gefühle werden nur selten benannt. Sie sollen sich erst durch die aufgeführten konkreten Dinge und den Zusammenhang erschließen…“ 

In Japan gibt es über 900 Haiku-Vereine, vermutlich dichten über 2 Millionen Japaner regelmäßig Haiku. Japanische Tageszeitungen haben eine eigene Haiku-Rubrik, in der wöchentlich die Gedichte der Leser veröffentlicht werden. Es gibt regelmäßige Treffen (Ku-kai), um gemeinsam über die Gedichte zu sprechen, die poetische Sprache zu vervollkommnen. 

➥ Die Reihe der Haikus wird von uns laufend ergänzt.

🔸🔹🔸🔹

Download
Ein Haiku schreiben
Anleitung
Haiku Kopie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.7 KB

🔸🔹🔸🔹


🔸🔹🔸🔹


🔸🔹🔸🔹

klick ins Bild vergrößert
klick ins Bild vergrößert

Fernsicht Richtung Westen

 

Vielleicht ist es auch ein Fehler, für dieses wunderbare Plätzchen Werbung zu machen. Aber wer hier sitzt, die Seele baumeln läßt und den Sonnenschein genießt - der muß ein glücklicher Mensch sein.

Unsere Frage: Wo haben wir hier fotografiert? (Kleiner Tip: nicht mehr als maximal 15 km entfernt von Immenstaad - einschließlich Fußweg)

Schreiben Sie uns - die Antwort (mit Lösung) ist garantiert.

🔸🔹🔸🔹

Schöne Bilder ➼ ➼


🔸🔹🔸🔹

Fotoausstellung von Gerdi und Rolf Scherer 2017

Das Besondere im Alltäglichen war auch ein Thema unserer Fotoausstellung im Rathaus Immenstaad, von März bis Juni 2017.

Aus unserer Pressemitteilung: Unter dem Titel „Ideen und Experimente“ und dem Motto „Warum in die Ferne schweifen“ zeigen Rolf und Gerdi Scherer, Hobby-Fotografen aus Leidenschaft (und aus Immenstaad), eine Auswahl ihrer Bilder. Sie sind in der Umgebung entstanden: Auf der Mainau und im Deggenhausertal, am Landesteg von Immenstaad, beim Spaziergang durch die Obstplantagen oder Touren rund um den See, ins Allgäu oder den Bregenzerwald. Es sind unspektakuläre Motive wie eine sibirische Lilie im Eriskircher Ried, die Friedrichshafener Seaside oder der Blick durchs Fenster auf einen Bus in der Morgendämmerung. „Wir wollen einen kleinen Ausschnitt der unendlichen Möglichkeiten zeigen, die man mit der digitalen Fotografie hat – gerade auch als Laie“, meint Gerdi Scherer. So sind einige Fotos beispielsweise auch mit einem Zeichenprogramm bearbeitet, werden gedruckt auf AluDibond unter Acrylglas – ein dekorativer, gewollter Aspekt der Fotoarbeiten der beiden. Es wird also experimentiert mit Kameraeinstellungen und Druckmedien, Farbe und Licht, Bewegung und Spiegelung. Zur Bearbeitung stehen primär die Adobe-Produkte Lightroom und Photoshop zur Verfügung.

Die Bilder der Ausstellung wollen nicht unbedingt „die Realität“ abbilden. Sie geben eine Stimmung, eine Atmosphäre wieder, sei sie geheimnisvoll leuchtend oder offen strahlend, melancholisch oder heiter, kühl und streng oder fröhlich und farbig. 

Mit einer spannenden Technik – TimePainting nennen es die beiden Hobby-Fotografen – können unspektakuläre Motive zu überraschenden, unerwarteten Ergebnissen führen: „Time Painting ist purer Spaß mit der Kamera, ein Spiel mit Blende und Zeit, ein Gefühl für Farbe und Licht, dann natürlich auch Freude an dekorativen Elementen“, sagt Rolf Scherer, und: „Schön wäre es, mit dem einen oder anderen Fotofreund ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen.“

🔹 Ideen und Experimente - treten Sie ein zur Ausstellung 🔹

🔸🔹🔸🔹

Themen