Home

Immenstaad
Immenstaad

Was für eine komische Frage, werden Sie sagen, natürlich nicht ...

Aber bei näherem Hinsehen ist die Frage gar nicht so merkwürdig. Denn die meisten Menschen glauben an irgendwas: Beispielsweise an die Deutung des Schicksals durch Sternzeichen oder magische Zahlen, an die heilsame Kraft der Steine, an die Wirksamkeit von Bachblüten und an bei Vollmond geerntetem Hopfen (vulgo: Mondbier); andere wiederum vertrauen Nostradamus’ Voraussagen oder den apokalyptischen Prognosen meist selbsternannter Weltverbesserer. Manche sind gar überzeugt von den schädlichen Wirkungen eines harmlosen Tablets auf das menschliche Hirn (na ja, wenn man sich bloß blödsinnige Daddelserien `reinzieht, stimmt’s vielleicht). Wieder andere warnen vor Strahlen aus dem Weltall, schwören auf Klangschalen und sehen Aliens, rechnen fest mit der Existenz von Elfen und Trollen – die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen und wird - je nach Zeitgeist - durch allerlei Kurioses ergänzt. 

Also ist der Glaube an den Weihnachtsmann eigentlich eine durchaus naheliegende Alternative! Schließlich hat er ja wirklich gelebt, der Nikolaus von Myra, und zwar im 3. Jahrhundert nach Christus, in Patara, an der Mittelmeerküste Lykiens/ Kleinasiens also. Sein Todestag ist der 6.Dezember. Und – erinnern wir uns – als sich die achtjährige Virginia O’Hanlon im Herbst des Jahres 1897 an die Zeitung New York Sun mit der Frage wandte, ob es einen Weihnachtsmann gäbe, bekam sie vom Leitartikelschreiber, dem Journalisten und Verleger Francis P. Church höchstpersönlich die Antwort: „Yes, Virginia, there is a Santa Claus“ und weiter: „Es gibt ihn ebenso wie Liebe, Großzügigkeit und Treue“. Dieser tröstliche Satz samt dem folgenden Artikel ist seitdem die bekannteste Weihnachtsbotschaft der Presse, ja, sogar die bekannteste Presseveröffentlichung überhaupt, nicht nur in Amerika. Vermutlich, weil sie nicht nur für Virginia bedeutend war, sondern für viele Menschen zeitlos Gültigkeit besitzt.

Sicher möchten Sie jetzt den vollständigen Leitartikel im Wortlaut lesen, der damals am 21. September 1897 in der New York Sun erschien. Sie finden den Text im Original und in der Übersetzung beispielsweise bei Wikipedia zum Stichwort Gibt es einen Weihnachtsmann? Oder Sie statten dem Columbia College der Columbia University, New York, einen Besuch ab. Dort wird einmal im Jahr das Verlesen von Virginias Brief und Francis Pharcellus Churchs Antwort zelebriert – seit 124 Jahren …

Gerdi Scherer 2021

🔸🔹🔸🔹

Weihnachtsrätsel: Ein Lied geht um die Welt … 

„Wir können viel, wenn wir zusammenstehen“ heißt es sinngemäß bei Schiller! Die Erfahrung lehrt: Zweiergespanne können sowohl im privaten wie im geschäftlichen Leben durchaus erfolgreich agieren. Man denke nur an Andre Agassi und Steffi Graf oder Hubert und Staller oder Pünktchen und Anton oder - nein, ich nenne jetzt nicht aktuelle Zweierbündnisse der jüngsten politischen Gegenwart. Bleiben wir lieber historisch:

Ein Zweiergespann jedenfalls sorgte vor rund 203 Jahren für ein Lied, komponiert in D-Dur - die Tonart, von der Rousseau meinte, sie sei „für fröhliche Sachen und für solche, die Größe markieren“. Das Lied jedenfalls ging um die Welt. Es wurde bisher in 320 Sprachen bzw. Dialekte übersetzt. Beispielsweise gibt es sechs Versionen in den Friesischen Sprachen und sieben Versionen bei den Maoris. Eine Stadtgemeinde in Österreich hat 1928 den beiden „Urhebern“ sogar ein Denkmal gesetzt, eine Kapelle ist dort nach dem Lied benannt. Franklin D. Roosevelt sang es gemeinsam mit Winston Churchill im Garten des Weißen Hauses. Vielleicht dachten deshalb so viele Amerikaner, es sei ein „amerikanisches Volkslied“. Was aber nicht stimmt. Arthur Honegger, Max Reger, Krysztof Penderecki - um nur einige zu nennen - haben die Melodie musikalisch adaptiert. Natürlich hat sich auch die Filmindustrie des Themas angenommen und entweder die Entstehungsgeschichte des Liedes oder wenigstens das Motiv zum Gegenstand genommen. 

➖➖➖

☞☞☞ Also: ① Wie heißt das Lied?  ② Wie viele Strophen hat es?  ③ Wer sind seine Urheber, wann, wo und zu welchem Anlaß wurde es zum ersten Mal gesungen?  ④ Wann sangen es Roosevelt/ Churchill?  ⑤ In welchen Filmen spielt es eine Rolle? (Beispiele)

☞☞☞ Schreiben Sie uns - wir freuen uns auf die Lösung. Und verraten sie, wenn die Zuschrift danebenlag. (Wer will, kann auch anrufen und die Lösung singen …)

🔸🔹🔸🔹

Ein Bücherwurm

Es war einmal ein Wurm im Walde

Der fror so sehr - es war so kalde!

Da macht er auf sich in die Stadt

Und hofft, daß es ein Ende hat

Mit Frieren, Zittern, Bibbern, Klappern,

Mit Brennholz sammeln und mit Schnattern.

Er streunt an einem Haus entlang

Das ist so groß, es ward ihm bang!

Doch nein! Ein winzig-kleiner Spalt 

der Eingangstür gebietet Halt!

Er schlüpft hinein - ganz flugs zuweg! -

Und landet in der Bibliothek!

Dort, zwischen Dante und Herrn Dahn

Lebt er als Bücherwurm fortan.

GS

Zwischen den Jahren ist Zeit zum Lesen …

Es empfiehlt sich, zu Weihnachten Bücher zu verschenken. Vermutlich gibt es bei diesem Produkt keinen „Versorgungsengpaß“, wie er für so viele andere Dinge des täglichen Bedarfs schon prognostiziert wurde. Es sind also sozusagen „garantierte Geschenke“. Hier ein paar Vorschläge.

📕 Bei Stromausfall im Kerzenschein vorzulesen

Frances Hodgson Burnett  Der kleine Lord

Charles Dickens  Eine Weihnachtsgeschichte

H.C. Andersen u.a.  Weihnachtsmärchen: Die Klassiker

O.Henry  Das Geschenk der Weisen

📙 Krimis als Reiseführer

Perigord -  Martin Walker  Revanche

Okzitanien -  Yann Sola   Johannisfeuer

Ostsee -  Wekerth/ Schwarz  Fisch Land Mord

Los Angeles -  Raymond Chandler  Das hohe Fenster

📘 Weiterdenken …

Rüdiger Safranski   Einzeln sein: Eine philosophische Herausforderung

Elisbeth Wehling  Politisches Framing. Wie eine Nation sich ihr Denken einredet und daraus Politik macht

Matt Haig  Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten

Bernd Stegemann  Die Öffentlichkeit und ihre Feinde   

📗 Abtauchen, Roman lesen

Colson Whitehead   Der letzte Sommer auf Long Island

Matt Haig  Ich und die Menschen

Sönke Wortmann  Es gilt das gesprochene Wort

William Makepeace Thackeray  Jahrmarkt der Eitelkeit: Roman ohne Helden

📓 Kochen, Backen, Genießen

Tanja Dusy  Suppen

GU - Teubner/ Wolter   Backvergnügen wie noch nie

Ottolenghi  Flavour - Mehr Gemüse, mehr Geschmack

Eva Gesine Baur  Genießen mit Puccini - Die ursprüngliche Küche der Toskana


🔸🔹🔸🔹

Limoncello-Weihnachts-Herzen

❤️ Backen: (Vorheizen 180 Grad) - dann - Mittlere Schiene, Ober- und Unterhitze, 160-170 Grad, 10 bis 15 Min - bis sie leicht bräunen. Bräunungsgrad und damit Backzeit hängt von der Dicke der Herzen ab.

❤️ Einen gehackten Mürbteig herstellen aus:

200 g Mehl und 100g geriebene Haselnüsse

190 g kalte Butter

100 g feiner Zucker

1 Eigelb

1 Prise Salz

Zitronenabrieb

==> 2 Std. kühlen

❤️ Portionsweise ausrollen, Herzen (oder Sterne, Tannenbäume …) ausstechen, backen, auskühlen lassen.

❤️ Glasur gut mischen aus:

200 g Puderzucker

1-2 Schnapsgläser Limoncello, ersatzweise Zitronensaft / Orangensaft und weißer Rum

1 Eiweiß  

❤️ Dekoration nach Belieben: Mit Zitronenzesten, silbernen Zuckerstreuseln …

Es muß eine dickflüssige Zuckerlösung entstehen, mit der man die erkalteten Herzen bestreicht. Trocknen lassen. In einer Blechdose halten sie sich mindestens zwei Wochen ohne Aromaverlust.

🔸🔹🔸🔹

Immenstaader (!) Suchbilder

Moderne Lüftl-Malerei

Nein! Wir sind nicht im Werdenfelser Land, Tirol, Stein am Rhein oder Konstanz. Sondern in Immenstaad - aber WO? Die Frage sei gestattet. Ist es doch selbst Menschen nicht aufgefallen, die häufiger durch diese Straße gehen.

Schreiben Sie uns - wir freuen uns auf die Lösung. Und verraten sie, wenn die Zuschrift danebenlag.

Alte Giebelaufzüge kennt man aus Fachwerkhäusern. Dort waren sie typisch. Dieser hier ist nicht in der Meersburger Altstadt, sondern ...  In unserer Nähe! (jeder Immenstaader müßte hier schon zigmal vorbeigegangen sein!)

 

Schreiben Sie uns - wir freuen uns auf die Lösung. Und verraten sie, wenn die Zuschrift danebenlag.


🔸🔹🔸🔹

Schöne Bilder aus Immenstaad und der Regio ➼ ➼


🔸🔹🔸🔹

Für die Freunde der Fotografie, mit Ausflugstipps und Immenstaader Kolorit: Focus on! von art-scherer.de

🔹Das neueste Projekt auf art-scherer.de🔹

 

Unser Landungssteg Immenstaad - ein STAR! Zu jeder Jahreszeit!

20 Starfotos in einer Diashow hier!


Themen